Consorsbank Tagesgeld

Der Anbieter

Auszeichnungen:

Consorsbank gehört zum großen BNP Paribas Konzern und kann weltweit bereits auf über 1 Million Kunden verweisen. Dabei steht der Name Consorsbank vor allem für leistungsfähige Depotkonten, es werden jedoch auch viele andere Finanzprodukte zur Verfügung gestellt. Das Tagesgeldkonto der Consorsbank bietet dabei für Neukunden eine attraktive Anlagemöglichkeit.


Vorteile des Consorsbank Tagesgeldkontos

  • Verzinsung von bis zu 1,00% p.a. möglich
  • Bei einem Depotwechsel lassen sich bis zu 3,00% Zinsen p.a. realisieren (gilt bis zu einer Anlagesumme von 20.000€)
  • Zinssatz wird für 12 Monate garantiert
  • Keine Mindesteinlage, keine Maximaleinlage
  • Vierteljährliche Zinsgutschrift
  • Kostenfreie Kontoführung
  • Deutsche Einlagensicherung von bis zu 120 Millionen Euro pro Kunde

Nachteile des Consorsbank Tagesgeldkonto

  • Höchstgrenzen für hohe Zinssätze liegt aktuell bei 25.000€
  • Einlagen oberhalb der Grenzen von 25.000 Euro bis einschließlich 500.000 Euro werden mit dem Standard-Zinssatz von 0,40% p.a. verzinst
  • Einlagen ab 500.000,01 Euro werden mit lediglich 0,25% p.a. verzinst

Häufige Depotwechsel-Aktionen

Wer zusätzlich ein Depotkonto benötigt, erhält bei Consorsbank recht attraktive Konditionen, denn hier werden regelmäßig interessante Depotwechsel-Aktionen angeboten. Ansonsten ist das normale Tagesgeldkonto eher für Neukunden interessant, weil diese für einen gewissen Anlagebetrag einen Sonderzins erhalten. Nach Ablauf der Zinsgarantie müssen sich Anleger jedoch mit dem deutlich geringeren Standard-Zins zufrieden geben.

Keine festgelegten Einlagengrenzen

Das Tagesgeldkonto von Consorsbank weist keinerlei festgelegte Einlagengrenzen auf. Trotzdem gibt es einige Beschränkungen durch die Zinssätze, denn der höhere Neukunden-Zinssatz gilt nur bis zu einer Einlagensumme von 25.000 Euro. Bei der Depotwechsel-Aktion liegt die Einlagengrenze sogar nur bei 20.000 Euro.

Hohe Einlagensicherung

Die Einlagensicherung bei Consorsbank geht deutlich über die gesetzliche Absicherung in Höhe von 100.000 Euro pro Kunde hinaus. Der Finanzdienstleister ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. und kann somit eine Absicherung von bis zu 120 Millionen Euro pro Kunde zusagen.

Fazit

Die Rendite für Neukunden fällt recht mager aus. Dafür bietet die Consorsbank eine vierteljährliche Verzinsung, wodurch ein hoher Zinseszinseffekt erreicht wird. Ferner wird auch eine hohe Absicherung zur Verfügung gestellt.

Schreiben Sie jetzt einen Erfahrungsbericht und werden Sie belohnt!

Ob gute oder schlechte Erlebnisse, bewerten Sie jetzt Ihre Bank und lassen Sie andere Kunden an Ihrer
Erfahrung teilhaben.